Vorstandsmitglieder treffen sich in Kindberg

Die Vorstandsmitglieder des Steirischen Verbandes trafen sich im Gasthof Ochensberger im Kindtalgraben, Kindberg. Nach der Besichtigung des Rotwildgeheges von Familie Ochensberger, das durch die extreme Steilheit aufgefallen ist, wurde in der gemütlichen Stube diskutiert.

Gehege von Familie Ochensberger im Kindtalgraben - vermarktet wird alles über das eigene Gasthaus - die hervorragende Küche ist weitum bekannt. 

Themen der Vorstandssitzung

Obmann Münzer blickt auf die Mitgliederversammlung vom 30.3.2019 im Gh. Lazarus in Mooskirchen. Es war eine interessante Sitzung mit einem guten Referenten und einer tollen Exkursion bei Familie Stadler in Hitzendorf. Franz Kröll hat angekündigt, dass er den Vorstand verlassen wird. Bezüglich Wildfleisch ist eine gute Nachfrage festzustellen. Vor allem die Wildwochen gehen sehr gut. Heimische Qualität ist dabei gefragt. Durch die Trockenheit bedingt sind in vielen Regionen der Steiermark die Kälber schwächer.

Geschäftsführer Grabner berichtet von den Aktivitäten der letzten Monate wie der Erstellung der Preisempfehlung für das Jahr 2020; die Betreuung der Homepage; der Mitgliederzeitung und der finanziellen Situation des Verbandes. Es haben sich 22 Interessenten für einen Sachkundelehrgang „Schießen im Gehege“ gemeldet – ein Termin wird vorbereitet.

Es werden neue Mitglieder aufgenommen: Prosinger Josef, Hartner Hermann u. Inge; Perner Anton; Dornhofer Martin; Wagner Martin und Kolmer Bernhard.

Für 2020 wird überlegt

Die Mitgliederversammlung könnte im Palten-Liesingtal stattfinden – passende Orte/Lokale werden kontaktiert.

Grabner schlägt vor, im Jahr 2020 einen Ausflug nach Ungarn zu machen. Es könnte das Universitätsgehege von Kaposvar besichtigt werden. Zusätzliche Gehege werden gesucht. Termin könnte Ende August/Anfang September passen und der Ausflug sollte maximal 3 Tage dauern.