Ing. Johannes Gstöhl geht in Pension

Mit Jahresende wird Ing. Johannes Gstöhl von der Landwirtschaftskammer Burgenland in Pension gehen.

Johannes Gstöhl, ein gebürtiger Vorarlberger, hat sein ganzes Berufsleben im Burgenland verbracht und hier eine Familie gegründet. In der Landwirtschaftskammer hat er verschiedene Tätigkeiten ausgeübt, war aber immer im Bereich der Tierzucht unterwegs. Seit einigen Jahren betreut er auch die Farmwildbetriebe im Burgenland und hat gemeinsam mit Obfrau Dr. Charlotte Klement eine kleinen, aber feinen Wildtierzüchterverein wieder aufgebaut.

Bei der gemeinsamen Vorstandssitzung des Burgenländischen und des Steirischen Verbandes überreichte ihm der steirische Obmann Franz Münzer ein kleines Kraftpaket mit steirischen Wildspezialitäten.

Aktuelles

  • Erneuerung von Wiesen mit Trockenheitsschäden sowie Neuanlage trockentoleranter Grünlandflächen

    Dr. Bernhard KRAUTZER und Univ. Doz. Dr. Karl BUCHGRABER, BAL Gumpenstein

    Die trockene Witterung, hat nicht nur zu geringeren Futtererträgen geführt, sondern Grünlandpflanzen und Grasnarbe zum Teil stark geschädigt.

    Weiterlesen ....

Nach oben