Obmann Franz Münzer: 

"Erstmals in der Geschichte unseres Verbandes können wir die Mitgliederversammlung nicht abhalten, aber die Gesundheit geht vor. Ich bitte Sie, alle Corona-bedingten Anordnungen einzuhalten, damit Sie sich nicht anstecken. Vom Vorstand wünschen wir Ihnen und Euch alles Gute und bleibt gesund!"

CORONA-Virus hat uns im Griff

Mit dem Auftreten des Coronavirus steht auch die Land- und Forstwirtschaft vor einer großen Herausforderung. Wichtigstes Ziel ist es, eine flächendeckende Ausbreitung zu verhindern, denn die Gesundheit der Bevölkerung steht an oberster Stelle!

Wichtig ist, dass Betriebsführerinnen und Betriebsführer wie auch Betriebe den Anordnungen der Behörden unbedingt Folge leisten. Sollte ein Corona-Verdachtsfall auftreten, so muss dies umgehend unter der Nummer 1450 gemeldet werden!

Grundsätzlich ist festzuhalten, dass eine Übertragung des Coronavirus durch Menschen auf Tiere nach bisherigem Kenntnisstand nicht möglich ist. Derzeit gibt es auch keinerlei Hinweise darauf, dass das Coronavirus durch Lebensmittel übertragbar ist. Das Virus kann allerdings durch den Menschen auf Oberflächen übertragen werden. Deshalb sind betroffenen Landwirtinnen und Landwirten erhöhte Hygienemaßnahmen zu empfehlen. 

Absagen

Leider müssen wir die Mitgliederversammlung aufschieben (geplant war Mautern mit dem Wildpark) und auch die Exkursion nach Ungarn im Juni müssen wir auf sichere Zeiten verschieben. Abgesagt sind alle Weiterbildungen und Sachkundelehrgänge.

 

 

 

Aktuelles

  • 2020 wird kein Mitgliedsbeitrag eingehoben

    Der Vorstand der landwirtschaftlichen Wildtierhalter in der Steiermark hat auf Antrag von Obmann Franz Münzer beschlossen, dass für das laufende Jahr 2020 ausnahmsweise kein Mitgliedsbeitrag eingehoben wird.

    Weiterlesen ....

Nach oben